Michelsenschule Hildesheim - Startseite

Hereinspaziert in unser virtuelleS Zuhause!

Die Michelsenschule Hildesheim heißt Euch und Sie auch virtuell herzlich willkommen! Auf unseren Internetseiten könnt Ihr und können Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Angebote unserer Schule sowie die aktuellen Veranstaltungen und Termine verschaffen. Wir wünschen Euch und Ihnen viel Spaß beim Entdecken unserer Schule!

 


NEUIGKEITEN

 

...bis bald!

Erholsame Osterferien!

Wir wünschen allen Schülern, Kollegen und Mitarbeitern der Michelsenschule erholsame Osterferien und ein frohes Osterfest bei hoffentlich sonnigem Frühlingswetter! Wir sehen uns wieder am Mittwoch, den 23. April, um 7.50 Uhr.


 

Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs berichten von ihren Betriebserkundungen

Michelsen vor Ort: Betriebserkundungen

"Am 12.03.2014 haben wir, der Agrarteil der Klasse 11 X, mit unseren Lehrkräften Frau Barth und Herrn Dr. Fischer den Milchviehbetrieb unseres Klassenkameraden Sven Homann besichtigt. Diese Exkursion sollte dazu dienen, die theoretischen Inhalte des AUT-Unterrichts „Milchvieh“ und „Futtermittel bedarfsgerecht auswählen“ mit dem Praktischen zu verbinden. So haben wir uns nach der zweiten Stunde auf den Weg nach Elbingen gemacht und wurden dort gegen 11 Uhr herzlich empfangen." Den ganzen Bericht von Nina Klingemann und Ann-Kathrin Wille können Sie und könnt Ihr >>hier nachlesen.

"Am 19. März haben wir an einer Betriebserkundung im Backhaus der Zentrale von Café Engelke teilgenommen. Es war sehr interessant, da eine aktuelle Verbindung zu unserem momentanen Thema Getreide im Fach Ernährungslehre besteht. Außerdem behandeln wir im Fach BV- Betriebs- und Volkswirtschaft das Thema Unternehmensgründung. Da wir noch zu jung für einen Führerschein sind, wurden wir sogar mit Dienstwagen des Betriebs von der Schule abgeholt und auch wieder zurückgebracht." Den ganzen Bericht von Merle Köhler, Sophia Palte, Cyra Mahn und Johannes Ahrens können Sie und könnt Ihr >>hier nachlesen.

 


 

WhatsApp, Skype, Cybermobbing, Spielsucht und Abzocke im Internet

Michelsenschule entwickelt jahrgangsübergreifendes Medienkonzept

Bilder schnell mit WhatsApp verschicken, kurz die richtige Vokabel oder einen Text als Unterrichtsvorlage googlen, mit den Freunden online Soccer spielen oder die Oma kurz per Skype sehen. Handy, Smartphone und Internet haben viel Positives zu bieten. Sie sind aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Dies gilt umso mehr für unsere Schülerinnen und Schüler, die mit diesen modernen Mittel der Kommunikation aufwachsen und zumeist eine viel größere technische Neugier entwickeln als ihre Eltern und Lehrer.
Auf der anderen Seite stehen Cybermobbing, Spielsucht, Abzocke im Internet. Schüler, die entsetzt sind, wenn das peinliche Partyfoto sich rasend schnell verbreitet, und Eltern und Lehrer, die sich beim Umgang mit den neuen Medien überfordert fühlen und der Masse der Internetangebote oftmals verloren gegenüber stehen.
Gerade Eltern, Lehrer aber auch Schülerinnen und Schüler stellen sich immer öfter die Frage, welche Spiele und Apps sinnvoll sind, welches Handy das richtige ist oder wie man die Kinder und sich vor den Risiken und Gefahren des Netzes schützen kann. Antworten darauf sind schwierig zu finden. Was bleibt ist oft ein Gefühl der Unsicherheit und Überforderung. Um die Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern im Umgang mit den positiven und negativen Seiten der Onlinemedien zu schulen und einen selbstbewussten Umgang mit ihnen zu vermitteln, will die Michelsenschule mit der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen zum Schuljahr 2014/15 ein jahrgangsübergreifendes Medienkonzept entwickeln.
In diesem Zusammenhang möchten wir auf drei Internetseiten hinweisen, die interessante, für Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen verständliche, Informationen zur altersgerechten Nutzung von Handys, Sozialen Netzwerken und Internet, aber auch zu damit verbundenen rechtlichen Fragen anbieten:
  • www.handysektor.de : Initiatoren und Auftraggeber dieser Seite sind die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest. 
  • www.smiley-ev.de : Das Portal wird vom Verein zur Förderung der Medienkompetenz e.V. in Hannover betrieben; dieser Verein kooperiert u.a. mit dem Medienzentrum Hannover und bietet vielfältigen Rat und Unterstützung an. 
  • http://www.juuuport.de bietet Antworten auf verschiedene Fragestellungen an; die Seite wird vom LJS (Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen) empfohlen
 

 

Archiv der Michelsenschule

Liebe Michelsenianer, aktive wie ehemalige,

wie kaum eine andere Schule kann die Michelsenschule auf eine tiefe Verwurzelung in der Region Hildesheim und bei vielen Familien blicken. Dies ist ein Schatz, der es uns ermöglichen kann, der großen Welt-Geschichte für die Schüler ein Bild aus der vertrauten eigenen lokalen Welt zu geben, diese für sie erlebbar zu machen. Gelingen kann eine solche Anschaulichkeit dank der vielen Exponate, Bilder, Fotos, Schülerzeitungen, Briefe und Handschriften, die seit nunmehr über 150 Jahren von den Schülern und Lehrern in unserem Schularchiv zusammengetragen wurden.

Durch einen Wasserschaden im Keller der Michelsenschule ist uns die Notwendigkeit einer Umlagerung unserer Schätze bewusst geworden. In einem ersten Schritt haben ganz viele Schülerinnen und Schüler durch ihren großen Einsatz beim Tragen von Büchern und Schränken über Tage hinweg den Umzug des Archivs aus dem Schulkeller in trockenere Gebäudeteile ermöglicht. Während dieser Arbeit entdeckten die Schüler, dass sie als heutige Schülergeneration Teil einer großen langen Schultradition sind, die sie interessiert, weil bereits Eltern und Großeltern unsere Schule besuchten.

Diese Reaktion der Schülerinnen und Schüler hat mit dazu beigetragen, dass die Schätze unseres Schularchivs in Zusammenarbeit mit dem Kreisarchiv systematisiert, katalogisiert und der Schulöffentlichkeit für den Unterricht und Ausstellungen zugänglich gemacht werden sollen. Hier sollen ab dem Schuljahr 2014/15 Schüler im Rahmen des Seminarfachs unter Anleitung der Kreisarchivare, der Geschichtslehrer und eventuell dem historischen Seminar der Universität Hildesheim selber an der Systematisierung der Bestände beteiligt werden.

Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, Sie und Euch zu bitten, zu schauen, ob zu Hause oder bei den Großeltern, Onkeln, Tanten und allen Verwandten noch Schulhefte, Bücher, Bilder, Briefe und andere historische Zeugnisse alter Michelsenschüler vorhanden sind, die dem Schularchiv vermacht werden können. So kann es uns gemeinsam gelingen, die Vergangenheit und Traditionen unserer Schule für uns heute und für die nachfolgenden Schülergenerationen erfahrbar zu machen.

 

Bei Fragen oder wenn Sie etwas dem Archiv der Michelsenschule vermachen wollen, wenden Sie sich bitte unter 05121/9316-0 oder krettek@michelsenschule.de an Herrn Krettek.