Michelsenschule Hildesheim - Startseite

Hereinspaziert in unser virtuelleS Zuhause!

Die Michelsenschule Hildesheim heißt Euch und Sie auch virtuell herzlich willkommen! Auf unseren Internetseiten könnt Ihr und können Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Angebote unserer Schule sowie die aktuellen Veranstaltungen und Termine verschaffen. Wir wünschen Euch und Ihnen viel Spaß beim Entdecken unserer Schule!

 


NEUIGKEITEN

 

Austausch mit Tansania

"Karibuni!"

Es ist wieder soweit. Nach zuletzt im Jahr 2011 macht sich am Freitag, den 17.10.2014 wieder eine Gruppe neugieriger und erwartungsfroher Schüler und Lehrer aus Hildesheim auf den Weg nach Tansania. Dort werden wir unserer Partnerschule, der Moringe Sokoine Secondary School in Monduli, unseren Gästen vom letzten Juni einen Gegenbesuch abstatten. Wir freuen uns darauf, bekannte Gesichter wieder zu sehen, in eine neue, uns fremde Kultur einzutauchen und natürlich auch auf eine tolle Zeit.

 


 

Austauschprogramm mit der Hamilton High School, Michigan

AMERICA, HERE WE COME

25 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 9 und 10 unter der Leitung von Frau Callauch und Herrn Pölcher nehmen an dem alle zwei Jahre stattfindenden Austauschprogramm zwischen der Hamilton High School in Michigan und der Michelsenschule teil. Vom 18.10. bis 09.11.2014 werden sie in ihren Gastfamilien und in der Schule einen Eindruck vom Alltag in Amerika gewinnen und ihre Sprachkenntnisse verbessern können. Der diesjährige Austausch steht unter dem Motto „Feste in den USA und in Deutschland“ und bietet den Schülerinnen und Schülern unter anderem die Gelegenheit Chicago zu besichtigen, an einer College-Führung teilzunehmen oder Halloween zu feiern.

 


 

Abschied mit Tränen
Die polnischen Schüler waren da!
Freitagmorgen um 7:34 Uhr war die Zeit des Abschiednehmens gekommen. Die polnische Schülergruppe, die die letzte Woche mit ihren Gastgebern an der Michelsenschule verbrachte, ist wieder zurück nach Minsk Mazowiecki gereist. Der Abschied fiel tränenreich aus, war doch die letzte Woche besonders schön. Nach einer tollen Projektarbeit zum Thema „Deutsche und polnische Feste“ im Jahreslauf, wurden auch drei gemeinsame Exkursionen unternommen. So ging es in die Landeshauptstadt Hannover, zur Besichtigung der Autostadt mit Werkstour nach Wolfsburg und zum gemeinsamen Wandern nach Wernigerode in den Harz. Hier entstand auch das gemeinsame Gruppenfoto. Später wurden im dortigen Tierpark noch intensiv die Ziegen geherzt und die Wildschweine bewundert. Abgerundet wurde das Programm durch schöne Aktivitäten der Gastfamilien wie Zoobesuch und Lagerfeuer. Am Schluss stand der gemeinsame deutsch-polnische Abend mit mitgebrachten Spezialitäten der Gasteltern und einem tollen spontanen deutsch-polnischen Konzert im Musikraum. Jetzt freuen sich alle auf ein Wiedersehen im Juni in Polen.
 

 

Michelsenschüler machen in Kooperation mit dem Kreisarchiv die eigene Geschichte erlebbar

Aus dem Keller ans Licht

Eine schmucklose Treppe führt im Kreishaus tief in den Keller. Ein Weg, den in Zukunft zehn Michelsenschüler und ihr Lehrer Herr Philippi einmal in der Woche nehmen werden. Denn hier im Kreisarchiv lagern unter Neonröhrenlicht nicht nur die Geschichte des Kreises in langen Regalreihen, sondern seit Beginn dieses Jahres auch sämtliche vorhandenen Zeitzeugnisse der Michelsenschule seit ihrer Gründung im Jahr 1858. 

Nun werden diese einmaligen Unterlagen, Bilder und Berichte in einer Kooperation von Kreisarchiv und Michelsenschule unter der Federführung der Kreisarchivleiterin Frau Bartosch katalogisiert und systematisiert. Von Seiten der Michelsenschule ist diese Kooperation in das Seminarfach in der Oberstufe eingebunden. Hier sollen Schüler das universitäre wissenschaftliche Arbeiten in Vorbereitung ihres späteren Universitätsbesuches üben. „Wo bietet sich sonst die einmalige Chance dies an den Originaldokumenten der eigenen Schulvergangenheit zu tun, mit der die Schüler an der Michelsenschule auch emotional eng verbunden sind?“, sagt Herr Krettek, der als Schulleitungsmitglied die Kooperation betreut. 

„Für das Kreisarchiv bietet sich hier die Möglichkeit Regionalgeschichte an einer so einmaligen Institution wie der Michelsenschule aufzubereiten. Die Michelsenschule ist für uns besonders interessant, da sie als ehemalige Landwirtschaftsschule über Generationen Schüler aus denselben Dörfern und Familien aufnimmt, sich hier also eine Geschichtskette ergibt.“, so Kreisarchivleiterin Frau Bartosch. „Es ist schon toll, den eigenen Großvater auf alten Fotos zu finden und seine Zeugnisse zu sehen.“, ergänzt eine Schülerin.

„Unser Ziel der Kooperation ist es, das Archiv der Schule für die Arbeit im Geschichtsunterricht der Schule zugänglich zu machen, um den Schülern an exemplarischen Beispielen aus der eigenen Vergangenheit geschichtliche Gesamtzusammenhänge interessant erlebbar zu machen. Um dieses Ziel noch besser erreichen zu können, würden wir uns besonders freuen, wenn ehemalige Michelsenschüler auf ihren Dachböden und in ihren Kellern nach alten Unterlagen suchten und diese der Schule zu Verfügung stellten.“, erklärt Marcus Krettek abschließend.